Logo
Tour America GmbH & Co KG
Erbsenberg 32
65439 Flörsheim-Weilbach
TelefonTelefon: 06145/321707
FaxTelefax: 06145/321708
E-MailE-Mail: service@touramerica.de
InternetInternet: www.touramerica.de

TA Mietwagen

Wissenswertes

Alamo hat sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Mietwagenfirma für Urlauber in den USA entwickelt.
So existieren bereits über 100 Vermietstationen in über 30 Bundesstaaten und die Anzahl wächst ständig. Die Fahrzeugflotte besteht aus modernen Fahrzeugen von General Motors und wird ständig erneuert.
Behindertengerechte Fahrzeuge werden  bei Alamo angeboten.

Alamo-Zufriedenheits-Garantie
Am Schalter der Autovermietung werden gegen Aufpreis eventuell noch weitere Versicherungsleistungen oder die Anmietung eines größeren Wagens angeboten. Wenn Sie eine dieser Optionen abgeschlossen haben, am nächsten Tag aber merken, dass Sie damit unzufrieden sind, können Sie diese innerhalb von 24 Stundenan der nächsten Alamo-Station wieder rückgängig machen. Die Gebühren dieser Zusatzoption werden Ihnen voll erstattet. Für die 24-Stunden-Frist ist der Vermerk über die Herausgabezeit des Fahrzeuges auf dem Mietvertrag ausschlaggebend. Beachten Sie bitte, dass eine Erstattung nach Ablauf der ersten 24 Stunden nicht mehr möglich ist. Alamo bietet Ihnen an allen Stationen die Verträge auch in deutscher Sprache an.

AVIS ist eines der größten Mietwagenunternehmen (1946 in Detroit gegründet) in USA, bietet einen ausgezeichneten, kundenfreundlichen Service und stellt Ihnen erstklassige Fahrzeuge – vornehmlich der Marke General Motors - zur Verfügung. Avis verfügt über ein großes Netz an Vermietstationen in allen Bundesstaaten.

Wie sind die Fahrzeuge ausgestattet?
Die von uns angebotenen Wagen entsprechen dem Qualitätsstandard amerikanischer Automobile und sind üblicherweise mit Automatikgetriebe ausgestattet. Alle Fahrzeuge haben eine Klimaanlage.
Erhöhte Sicherheit: Die Fahrzeuge sind teilweise bereits mit Tracking-Systemen ausgerüstet, die in Notfällen oder bei Diebstahl Aufschluss über die Fahrstrecke und den Standort geben können. Sie sollten bei der Auswahl des Fahrzeugs Anzahl der Mitfahrer, das mitgeführte Gepäck und die Länge der geplanten Fahrstrecke berücksichtigen.
Ein Wechsel vor Ort auf eine größere Wagenkategorie ist bei Verfügbarkeit möglich, jedoch wird hierbei der vor Ort gültige, höhere Mietpreis berechnet. Die Fahrzeuge in USA verfügen über vergleichsweise kleine Kofferräume. Auch die Kategorien Mini-Van sollten nur mit maximal 5 bzw. 6 Personen (inklusive Gepäck) belegt werden. Die Kategorie Cabriolet ist nur komfortabel für 2 Personen mit wenig Gepäck (sehr kleiner Kofferraum). Bei Rundreisen mit dem Mietwagen empfehlen wir auf jeden Fall einen größeren Wagentyp. Denken Sie an die Bequemlichkeit und Ihr gesamtes Gepäck, das sich vor Ort bestimmt noch "vermehrt".  Oft fehlt bei Wagen mit Fließheck die Kofferraumabdeckung. Sonderwünsche (z.B. Schneeketten, nicht einsehbarer Kofferraum) können nur vor Ort berücksichtigt werden. Ein eventueller Aufschlag hierfür ist, bei der Mietstation zu zahlen. Der Vermieter behält sich das Recht vor, Ihnen ein Fahrzeug einer höheren Kategorie ohne Mehrkosten zur Verfügung zu stellen. Eventuell entstehende Mehrkosten für Benzin gehen zu Ihren Lasten.

Wann können Sie Ihr Fahrzeug in Empfang nehmen?
Die Mietstationen in den Städten sind während der ortsüblichen Geschäftszeiten geöffnet, die Flughafenstationen während der Zeiten des Flugbetriebes. Bitte geben Sie bei der Buchung die gewünschte Uhrzeit der Fahrzeugübernahme an. Im Mietvertrag entsprechen 24 Stunden einem Tag. Die Tage werden ab der Übernahme notierten Uhrzeit berechnet. Eine Überschreitung dieses Zeitraums führt zu einer Nachbelastung vor Ort. Nach dem Transatlantik-Flug empfehlen wir, für die erste Übernachtung ein (Flughafen-) Hotel zu buchen. Sie übernehmen dann ausgeruht am nächsten Vormittag Ihr Fahrzeug. Übernahme und Rückgabe Ihres Mietfahrzeuges erfolgt bei der gebuchten Mietstation. Es ist nicht möglich, sich das Fahrzeug z.B. zum Hotel bringen zu lassen. Nicht immer liegen die Mietstationen direkt am Flughafenterminal, sie können sogar einige Meilen entfernt liegen. Ein Zubringer (Shuttle-Bus) der einzelnen Vermieter verkehrt in kurzen Abständen und bringt Sie sowohl bei Übernahme des Wagens zur Mietstation, als auch bei der Rückgabe von der Station zum Flughafenterminal. Bitte achten Sie darauf, dass Sie bei Fahrzeugübernahme folgende Unterlagen bereithalten: Mietwagen-Voucher, Kreditkarte, gültigen nationalen Führerschein, Reisepass sowie das Rückflugticket nach Europa.

Welcher Versicherungsschutz ist im Mietpreis enthalten?
In den USA ist die Mindestdeckungssumme der gesetzlichen Haftpflichtversicherung für Kraftfahrzeuge sehr niedrig. Sie beträgt meistens nur zwischen US$ 10.000 und US$ 30.000 je nach Bundesstaat. Die Versicherung zahlt bei einem selbstverschuldeten Unfall den gegnerischen Schaden höchstens bis zu diesen niedrigen Beträgen. Einen höheren Betrag müssten Sie selbst zuzahlen.
Zur besseren Absicherung unserer Kunden ist deshalb eine Zusatz-Haftpflichtversicherung von 1,7 Million Euro bei Buchung eines Mietfahrzeuges bereits enthalten.
Die Haftungsbefreiung für Schäden am eigenen Mietfahrzeug ist in unseren Mietpreisen bereits eingeschlossen.
Durch die LDW-Versicherung ist eine Haftung weitestgehend abgedeckt (grobe Fahrlässigkeit ausgenommen).
Der Schutz der Zusatz-Haftpflichtversicherung gilt für alle Mietfahrzeuge und endet nach 90 Tagen. Zusätzlich ist im „Preispaket B“ eine Insassenunfall- und Gepäckversicherung eingeschlossen. Diese bieten für den Mieter und alle Mitfahrer Versicherungsschutz bei Personen- und Sachschäden. Diese Zusatzversicherungen sind im „Preispaket A“ nicht enthalten, können aber vor Ort zusätzlich abgeschlossen werden. Bitte beachten Sie hierzu bei den Mietbedingungen den Punkt „Zusatzversicherungen“. Alle vor Ort zu zahlenden Beträge verstehen sich zuzüglich der örtlichen Steuern und Gebühren und können sich jederzeit ohne Vorankündigung seitens der Vermieter ändern. Da es sich hierbei um Versicherungen von amerikanischen Gesellschaften handelt, müssen Sie sich im Schadensfall direkt an diese wenden, bzw. den Schaden bereits bei der Mietstation anmelden.

Schadensmeldung
Melden Sie Schäden bitte umgehend bei einer der Mietstationen, zu denen Ihr Fahrzeug gehört, und verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei, um einen Unfall- bzw. Diebstahlbericht auszufüllen, da ansonsten der Versicherungsschutz entfällt! Bewahren Sie in jedem Fall sämtliche Belege für verauslagte Kosten auf. Sollten Sie dies nicht tun, werden die Versicherungen diese Forderungen auf keinen Fall anerkennen.

Verlust des Versicherungsschutzes
Bei vertragswidriger Nutzung, mutwilliger Beschädigung, Verstoß gegen geltendes Gesetz,  Drogen- o. Alkoholeinfluss und grober Fahrlässigkeit besteht im Schadensfall keinerlei Versicherungsschutz. Grobe Fahrlässigkeit richtet sich nach dem jeweiligen Landesrecht, lesen Sie bitte aus diesem Grund Ihren Mietvertrag vor Ort sorgfältig durch. Ebenfalls von der Erstattung ausgeschlossen sind Folgekosten wie z.B. Abschleppkosten, Telefon- und Handygebühren sowie Übernachtungskosten.

Kindersitz
In den USA ist die Benutzung eines Kindersitzes für Kinder unter 5 Jahren Vorschrift. Geben Sie bei der Reservierung mit an, wenn ein Kindersitz benötigt wird. Eine Bestätigung erfolgt nicht. Die Gebühren (siehe Mietbedingung unter Punkt „Kindersitz“) werden vor Ort bezahlt.

Muss eine Kaution hinterlegt werden?
Ja, bei der Fahrzeugübernahme. Bei Hinterlegung der Kaution mit einer Kreditkarte muß der Karten-Inhaber und Mieter die gleiche Person sein. Ebenfalls muss der Mietwagenvoucher auf den Namen des Karteninhabers ausgestellt sein. Einzelheiten siehe Mietbedingungen „Kaution“.

Kann ein Fahrzeug an einem Ort gemietet und an einem anderen Ort zurückgeben werden?
Wird ein Fahrzeug nicht am Ort der Übernahme, sondern in einer anderen Stadt zurückgegeben, so handelt es sich um eine Einwegmiete. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Entfernung zwischen Anmiet- und Abgabestation. Die Gebühren hierfür zzgl. Steuern (siehe Nebenkosten) sind vor Ort zahlbar. Mehr Informationen siehe Mietbedigungen „Einwegmieten“.

Berechnungsbasis der Mietdauer
Als ein Miettag gilt ein Zeitraum von 24 Stunden, der ab der Uhrzeit der Fahrzeugübernahme berechnet wird. Die Rückgabezeit darf nicht später sein als die Anmietzeit, sonst erfolgt vor Ort eine Nachbelastung.

Langzeitmieten
Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf der maximalen Mietdauer die nächstgelegene Vermietstation angefahren und ein neuer Mietvertrag abgeschlossen werden muss. Eventuell müssen Sie Ihr Fahrzeug wechseln.

Nebenkosten
Bitte klären Sie bei Erhalt, ob das Fahrzeug voll getankt zurück gegeben werden muss. Benzin ist nicht im Mietpreis enthalten (Ausnahme Paket B: die erste Tankfüllung ist inklusive, d.h. Sie übernehmen den Wagen vollgetankt und geben ihn leer zurück). Dieses „gas“ kostet pro Liter ca. EUR 0,70-0,90 in USA. Bei Paket A empfehlen wir das Fahrzeug vollgetankt zurückzugeben, da sonst die fehlende Treibstoffmenge geschätzt und zu unter Umständen überhöhtem Preis in Rechnung gestellt wird. Nicht eingeschlossen sind ferner Kosten für Motoröl sowie eventuelle Kosten für Zusatzleistungen, wie z.B. Zusatzversicherungen, Gebühren für Einwegmieten, Kindersitze etc. Diese werden vor Ort zzgl. der örtlichen Gebühren gezahlt. Änderungen der Fahrzeugkategorie oder Verlängerungen der Mietdauer vor Ort sind direkt mit den Vermietstationen zu den vor Ort gültigen Konditionen abzuschließen.

Nicht erlaubte Fahrgebiete (gültig für alle Vermieter)
Fahrten nach Mexiko sind nicht erlaubt. Ebenso Fahrten auf den folgenden Straßen (Highways) in Alaska, im Yukon und in den Northwest Territories. Ferner ist das Befahren unbefestigter sowie nicht öffentlicher Straßen nicht erlaubt, da auf diesen Strecken kein Versicherungsschutz besteht. Alle Vermieter behalten sich das Recht vor, bei schlechtem Straßenzustand das Befahren weiterer Straßen nicht zu erlauben.

Name der Straße zwischen und
Campbell Highway Watson Lake/Yukon Ross River/Yukon
Canol Road Johnsons Crossing/Yukon Grenze Northwest Territories
Dalton Highway Livengood/Alaska Prudhoe Bay/Alaska
Dempster Highway Dawson City/Yukon Inuvik/Northwest Territories
Denali Highway Healy/Alaska Kantishna/Alaska
Edgerton Highway/McCarthy Road Chitina/Alaska McCarthy/Alaska
Elliott Highway Livengood/Alaska Manley Hot Springs/Alaska
Nabesna Road Slana/Alaska Nabesna/Alaska
Steese Highway Fairbanks/Alaska Circle/Alaska
Taylor Highway Tok/Alaska Grenze Alaska/Yukon
Top of the World Highway Grenze Yukon/Alaska Dawson City/Yukon

Übernahme/Rückgabe
Bei verspäteter Übernahme oder vorzeitiger Rückgabe des Fahrzeuges besteht kein Anspruch auf Erstattung.

Bitte beachten Sie, dass eine Anrechnung von Bonus-Meilen auf die Frei-Meilen Programme von Fluggesellschaften nicht möglich ist.

Stand der Angaben Oktober 2010 (Änderungen vorbehalten).

nach oben · Druckansicht